02.03.2017

Öffentliche Stellenausschreibung als Sachbearbeiter/in im Einwohnermeldeamt und Standesamt

In der Stadtverwaltung Strasburg (Um.) ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sachbearbeiter/in im Einwohnermeldeamt und Standesamt
befristet bis zum 31. März 2019 zu besetzen. Es besteht die Option der Entfristung. Die Stelle ist als Vollzeitbeschäftigung mit 40 Stunden regelmäßiger wöchentlicher Arbeitszeit in der Entgeltgruppe 8 TVöD ausgewiesen.

Das Aufgabengebiet umfasst u. a. im Bereich des Standesamtes:

–          die Bearbeitung von Personenstandsfällen (Geburten, Eheschließungen, Todesfälle)

–          die Vorbereitung und Durchführung von Eheschließungen

–          das Erstellen von Abschriften aus Registern und Nachweisen

–          das Führen des Personenstandsregisters

–          Ausstellen von Ehefähigkeitszeugnissen

–          Bearbeitung von Namensänderungen

–          Prüfung und Durchführung von Vaterschaftsanerkennungen

–          Bearbeiten von Kirchenaustritten

–          Auskunft und Beratung in allen Personenstandsangelegenheiten

Im Bereich des Einwohnermeldeamtes enthält es v.a. folgende Aufgaben:

–          Führen des Melderegisters  und Bearbeiten melderechtliche Angelegenheiten

–          Pass- und Ausweisangelegenheiten

–          Ausstellung von Meldebescheinigungen

–          Bearbeitung von Anträgen auf Führungszeugnisse

–          Beglaubigungen

–          Führen des Wählerverzeichnisses

–          Ausstellung von Briefwahlunterlagen

Voraussetzung für die Berücksichtigung einer Bewerbung ist eine erfolgreich abgeschlossene Verwaltungsausbildung (mindestens A1-Lehrgang oder Verwaltungsfachangestellter) einschließlich erfolgreich abgeschlossenem Einführungslehrgang für Standesbeamte. Weitere Bedingungen sind Berufserfahrungen im Standesamt und der Einwohnermeldebehörde sowie Kenntnisse in den Fachprogrammen AutiSta und MESO. Außerdem wird eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, Teamfähigkeit, ein routinierter Umgang mit MS-Office-Produkten und die Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit vorausgesetzt. Bewerbungen sind ausschließlich als PDF-Datei per E-Mail bis zum 24. März 2017 zu richten an die Bürgermeisterin der Stadt Strasburg (Um.): sekretariat@strasburg.de. Beizufügen sind ein Lebenslauf mit Bild, Schul- und Berufsabschlüssen und Qualifikationsnachweise insbesondere zur Zulassung als Standesbamter/in. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten) werden nicht erstattet.

Karina Dörk

Bürgermeisterin