Feuerwehr

Das Brandschutzehrenzeichen M-V in Gold für 40 Jahre
wurde an Oberlöschmeister Detlef Hübschmann verliehen.
Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes M-V für 50 Jahre konnte Löschmeisterin Charlotte Möller entgegen nehmen.

Am 26. Februar 2016 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren Strasburg und Neuensund statt.

Gemeinde- und Ortswehrführer Rene´ Gosse hat Rechenschaft für das Jahr 2015 abgelegt. Die Ortsfeuerwehr Strasburg musste zu 56 Einsätzen im letzten Jahr ausrücken. Dabei wurden 16 Brände gelöscht, 39 Hilfeleistungen durchgeführt sowie eine Übung absolviert. Die Ortsfeuerwehr Neuensund rückte zu 10 Einsätzen aus; davon 9 Brände und eine Hilfeleistung. Insgesamt zählt die Feuerwehr der Gemeinde 99 Mitglieder, davon 64 in Strasburg und 35 in Neuensund. 26 Feuerwehrmänner und –frauen sind in der Einsatzabteilung der Strasburger Wehr und 17 in der Neuensunder Wehr. Die Frauengruppe zählt 9 Frauen in Strasburg sowie 10 Frauen in Neuensund. Zur Ehrenabteilung gehören insgesamt 21 Feuerwehrmänner bzw.-frauen. Strasburg hat außerdem 10 Jungen und Mädchen in der Jugendfeuerwehr, ein förderndes Mitglied, ein Ehrenmitglied aus der FF Kärnten sowie vier Kameraden in der Reserveabteilung. Im vergangenen Jahr gab es drei Großbrände wie der Laubenbrand in der Gartensparte Mühlbach, der Wohnhausbrand in der Mauerstraße und einen Traktorenbrand in Güterberg. Nachdem Rechenschaft über das Geschehen im vergangenen Jahr abgelegt wurde, gab es für nachfolgend aufgeführte Mitglieder der Feuerwehr Auszeichnungen und Ehrungen:

Die Brandschutzehrenspange M-V für 10 Jahre erhielten: Oberfeuerwehrmann Paul Dittmann und Löschmeister Eric Buß. Das Brandschutzehrenzeichen M-V in Silber für 25 Jahre erhielt: Hauptfeuerwehrmann Torsten Klehn

Eine Belobigung für aktive Mitgliedschaft erhielten Stefanie Lindow und Anne Schulz. Aus dem aktiven Dienst wurden Brandmeister Harry Lindow und Hauptbrandmeister Arno Gosse verabschiedet. Beide sind nun Mitglied der Ehrenabteilung. Zum Hauptbrandmeister wurde Rene Gosse und zum Brandmeister Eric Buß befördert. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen noch die nachfolgend aufgeführten Wahlen: Jugendwart: Kamerad Toni Nagel, Gerätewart: Kamerad Peter Linnstädt, Atemschutzgerätewart:  Kamerad Robert Kraus, Rechnungsprüfer: Kameradin Ulrike Dittmann und Kameradin Christa Gosse,

Die Bürgermeisterin der Stadt Strasburg (Um.) dankte allen Kameradinnen und Kameraden für ihre ständige Einsatzbereitschaft, ihrem Engagement und tatkräftige Unterstützung zum Wohle und Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger. Sie legte darüber Rechenschaft ab, welche Maßnahmen zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung und Gewährleistung der Einsatzbereitschaft durchgeführt wurden. So konnte im vergangenen Jahr eine frostfreie Löschwasserentnahmestelle in Karlsburg geschaffen werden und die Zufahrt zum Löschwasserentnahmeschacht Schwarzensee fertiggestellt werden. Auch im Jahr 2016 soll weiter an der Sicherstellung von Löschwasser in den Ortsteilen gearbeitet werden. Gegenwärtig versucht die Verwaltung eine Finanzierung für die Anschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeuges für die Feuerwehr in Strasburg hinzubekommen und dafür Fördermittel einzuwerben.

Anke Heinrichs, 1. Stadträtin, Bau- und Ordnungsamtsleiterin