14.05.2018

Klimaschutz-Projekte gemäß Klimaschutzförderrichtlinie in der Stadt Strasburg (Um.)

Mit der Klimaschutzrichtlinie Kommunen (KliFöKommRL M-V) fördert die Europäische Union und das Land Mecklenburg-Vorpommern auf der Grundlage der landesrechtlichen Vorschriften und des Operationellen Programms des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Mecklen-burg-Vorpommern zahlreiche Maßnahmen, um zur Erreichung der Klimaschutzziele beizutragen.

Im Rahmen dieses Förderprogramms hat die Stadt Strasburg (Um.) für das Projekt:

„Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energieeffiziente LED-Technik in Strasburg (Um.), Stadtgebiet (14 Straßen)“

eine Förderung beantragt und einen Zuwendungsbescheid erhalten.

Die Maßnahme wird mit einer Zuwendung von insgesamt 50 Prozent durch das Land Mecklenburg-Vorpommern und die EU gefördert:

Gesamtkosten lt. Förderantrag Förderung  KliFöKommRL M-V
76.384,93 € 38.192,46 €

 

Das Ziel des umzusetzenden Programms ist die Minderung der CO2 Emission durch Stromeinsparung, Einsparungen durch Reduzierung der laufenden Energiekosten und Einsparungen bei den Unterhaltungskosten aufgrund der längeren Lebensdauer der LED-Leuchtmittel.

Nach derzeitigen Berechnungen werden durch die vorgesehenen Maßnahmen der jährliche Energie-verbrauch und damit der CO2-Ausstoß wie folgt reduziert:

Einsparung Energieverbrauch in kWh/a Einsparung CO2-Emission in t/a
26.230 15,475