08.05.2017

Öffentliche Stellenausschreibung als Personalsachberarbeiter/in

Öffentliche Stellenausschreibung

In der Stadtverwaltung Strasburg (Um.) ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Personalsachbearbeiter/in

befristet bis zum 31. Dezember 2019 zu besetzen. Es besteht die Option der Entfristung. Die Stelle ist als Vollzeitbeschäftigung mit 40 Stunden regelmäßiger wöchentlicher Arbeitszeit in der Entgeltgruppe 8 TVöD ausgewiesen. Das Aufgabengebiet umfasst folgende Bereiche:

  • Eigenverantwortliche Personalsachbearbeitung und Durchführung personaladministrativer Aufgaben vom Eintritt bis zum Austritt, z.B. die Erstellung von Arbeitsverträgen und Zeugnissen
  • die Bearbeitung arbeits-, tarif- und beamtenrechtlicher Fragestellungen sowie Fragen des Tarif-, Beamten- und Personalvertretungsrechts
  • Stellenbeschreibungen und Stellenbewertungen
  • Erarbeitung des Stellenplanes
  • Leistungsentgelt nach §18 TVöD
  • Reisekostenberechnung
  • Arbeitssicherheit/Arbeitsmedizin
  • Gesundheitsmanagement
  • Mitwirkung beim Bewerber- und Organisationsmanagement
  • Personalstatistiken
  • Urlaubs- und Krankheitsverwaltung
  • Angelegenheiten der Kindergeldkasse
  • Personalstammdaten und Personalakten
  • Vorbereitung und Kontrolle der Entgeltabrechnung unter Beachtung der steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen
  • Bearbeiten und Erfassen der monatlich relevanten Veränderungen
  • Korrespondenz mit Krankenkassen, Behörden und anderen externen Stellen
  • Durchführung des Bescheinigungs- und Meldewesens
  • Bearbeitung von Fragen des Versorgungs- und Beihilferechts
  • Verwalten des Zeiterfassungssystems
  • Informieren der Beschäftigten über arbeits- und dienstrechtliche Vorschriften
  • Vertretung des Sekretariats der Bürgermeisterin und des Sitzungsdienstes

Voraussetzung für die Berücksichtigung einer Bewerbung ist eine erfolgreich abgeschlossene Verwaltungsausbildung (mindestens A1-Lehrgang oder Verwaltungsfachangestellte/r). Weitere Bedingungen sind Berufserfahrung in der Lohn- und Personalsachbearbeitung, vorzugsweise mit Kenntnissen im Steuer- und Sozialversicherungsrecht sowie Kenntnisse in Tarifvertrags- und Arbeitsrecht bzw. Beamtenrecht. Außerdem wird eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, Teamfähigkeit, ein routinierter Umgang mit MS-Office-Produkten vorausgesetzt.

Bewerbungen sind ausschließlich als PDF-Datei per E-Mail bis zum 26. Mai 2017 zu richten an die Bürgermeisterin der Stadt Strasburg (Um.): sekretariat@strasburg.de. Beizufügen sind ein Lebenslauf mit Bild, Schul- und Berufsabschlüssen und Qualifikationsnachweise. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten) werden nicht erstattet.