Technik

Tanklöschfahrzeug 16 (TLF 16)

Fahrgestell:TFA W50 LA / TLF, Erst­zu­las­sung: 04.01.1985, Her­stel­ler: VEB Auto­mo­bil­werke Lud­wigs­felde, Aus­tat­tung: VEB Feu­er­lösch­ge­rä­te­werk Lucken­walde

Das TLF 16 wird selbst­stän­dig, meist aber im Zusam­men­wir­ken mit ande­ren Lösch- oder Son­der­fahr­zeu­gen an Brand- und (bedingt) Unfall­stel­len ein­ge­setzt. Die Besat­zungs­stärke beträgt 1:3, die max. zuge­las­sene Per­so­nen­zahl 6. Das Fahr­zeug ist für den Sprech­funk­ver­kehr ein­ge­rich­tet und nah­ent­stört.

 

Das Lösch­fahr­zeug ver­fügt über ein hydrau­li­sches Ret­tungs­ge­rät zur Ret­tung ver­un­fall­ter Per­so­nen, einen Sprung­ret­ter, sowie einen 2 x 1000 Watt Licht­mast. Ergänzt wird diese Bestü­ckung durch wei­tere umfang­rei­che Aus­rüs­tung wie z.B. Motor­ket­ten­säge, Trenn­schlei­fer, 5kW Not­strom­ag­gre­gat, pneu­ma­ti­sche Hebe­kis­sen sowei Geräte zur Brand­be­kämp­fung für eine Lösch­gruppe. Die Beat­zung beträgt 1:8.