18.02.2021

An alle interessierten Ausbildungsunternehmen der Stadt Strasburg (Um.)

Gut aus­ge­bil­dete Fach­kräfte sind ein wesent­li­cher Erfolgs­fak­tor für die Errei­chung von Unter­neh­mens­zie­len. Sie sichern ebenso Deutsch­lands wirt­schaft­li­chen und sozia­len Fort­schritt. Der Grund­stein dafür wird in einer soli­den Aus­bil­dung gelegt. Doch die duale Berufs­aus­bil­dung krän­kelt. Einer­seits sind auf­grund der demo­gra­fi­schen Ent­wick­lung immer weni­ger Jugend­li­che vor­han­den, die eine Aus­bil­dung auf­neh­men kön­nen. Ande­rer­seits ist für viele Jugend­li­che ein Stu­dium die erste Wahl für den Berufsstart.

Um einem mög­li­chen Nach­wuchs- und Fach­kräf­te­man­gel in unse­rer Stadt ent­ge­gen zu wir­ken und Per­spek­ti­ven für eine hei­mat­nahe Aus­bil­dung auf zu zei­gen, haben die Stadt­ver­tre­ter und die Bür­ger­meis­te­rin der Stadt Stras­burg (Um.) sich fol­gen­des überlegt:

Jedes Unter­neh­men der Stadt Stras­burg (Um.), wel­ches Aus­bil­dungs­plätze anbie­tet, erhält die Mög­lich­keit, diese Aus­bil­dungs­plätze im Stras­bur­ger Anzei­ger kos­ten­los vor­zu­stel­len. Hier­bei geht es nicht um Wer­bung für das Unter­neh­men son­dern expli­zit um Vor­stel­lung der Ausbildungsplätze.

 

Bei Inter­esse mel­den Sie sich bitte bei der Stadt­ver­wal­tung Stras­burg (Um.)

per Mail unter: johanna-frances.lettow@strasburg.de