Aktuelles

Die Frei­wil­lige Feu­er­wehr Stras­burg (Um.) besitzt auch eine öffent­li­che Face­book- Seite, auf der sich jeder über das aktu­elle Gesche­hen infor­mie­ren kann.

https://www.facebook.com/feuerwehrstrasburg/

 

Peter Götz wurde für 50jährige Mit­glied­schaft mit dem Brand­schutz Ehren­zei­chen aus­ge­zeich­net.
Für 60jährige Mit­glied­schaft konnte Sieg­fried Franke mit dem Brand­schutz Ehren­zei­chen aus­ge­zeich­net wer­den.
Für 25jährige Mit­glied­schaft wur­den mit dem Brand­schutz Ehren­zei­chen Arno und Renè Gosse geehrt.

Jah­res­be­richt der Gemein­de­feu­er­wehr Stras­burg (Um.)

Am 16.02. wurde das Berichts­jahr 2017 dar­ge­legt. Die Gemein­de­feu­er­wehr besteht zur­zeit aus ins­ge­samt 118 Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den. Davon sind 45 Mit­glied der Orts­feu­er­wehr Neu­en­sund und 73 Mit­glied der Orts­feu­er­wehr Stras­burg. Das Berichts­jahr stand im Zei­chen der Jugend­feu­er­wehr Stras­burg, die ihr 25jähriges Jubi­läum fei­erte. Höhe­punkte im Jubi­lä­ums­jahr waren der Besuch bei unse­rer Paten­feu­er­wehr Straß­burg in Kärn­ten zu ihrer 140. Jahr­feier und der Besuch der Lan­des­schule für Brand und Kata­stro­phen­schutz in Mal­chow. In die­sem Jahr war die FFw Stras­burg auch Aus­rich­ter für den Jugend­aus­scheid um den Pokal der Land­rä­tin. Im Dezem­ber stat­tete die Jugend­feu­er­wehr Stras­burg der Berufs­feu­er­wehr in Ber­lin Neu­köln einen Besuch ab. Die Gemein­de­feu­er­wehr wurde zu ins­ge­samt 50 Ein­sät­zen alar­miert, 7 Ein­sätze für die Orts­feu­er­wehr Neu­en­sund und 43 Ein­sätze für Stras­burg. Es wurde ein Rück­blick auf die Ver­an­stal­tun­gen im Berichts­jahr gehal­ten, die sowohl in Neu­en­sund und Stras­burg tra­di­tio­nell statt­ge­fun­den haben. In die­sem Jahr fei­ert die Stras­bur­ger Feu­er­wehr ihr 135 jäh­ri­ges Jubi­läum und so wurde auch aus der Chro­nik der FFW zitiert. Das Jubi­läum fin­det zum Stadt­fest vom 14. bis 16. Sep­tem­ber 2018 statt. Dazu wer­den auch wie­der Gäste aus Öster­reich und den umlie­gen­den Gemein­den erwar­tet.

Aus­zeich­nun­gen: Zum Truppmann/ Frau wur­den Ivonne Kraus, Kers­tin Möl­ler, Roger Droese, Col­lin Gra­pen­tin und zum Brand­meis­ter Eric Buß beför­dert. Für 25jährige Mit­glied­schaft wur­den mit dem Brand­schutz Ehren­zei­chen Arno Gosse und Rene Gosse aus­ge­zeich­net. Für 50jährige Mit­glied­schaft konnte mit dem Brand­schutz Ehren­zei­chen Peter Götz aus­ge­zeich­net wer­den. Für 60jährige Mit­glied­schaft wurde mit dem Brand­schutz Ehren­zei­chen Sieg­fried Franke geehrt.. Zum Sicher­heits­be­auf­trag­ten wurde Dan­nis Kem­pert gewählt.

Die Feu­er­wehr Neu­en­sund konnte fol­gende Kame­ra­den und Kame­ra­din­nen aus­zeich­nen: Zum Haupt­feu­er­wehr­mann und für 10- jäh­rige aktive Mit­glied­schaft: Col­lin See­feldt , zum Ober­lösch­meis­ter: Mar­tin Graf, Michael Peter. Für 10- jäh­rige aktive Mit­glied­schaft wurde Daniela See­feldt geehrt.

Renè Gosse

Gemein­de­wehr­füh­rer

 

 

 

 

Foto Nord­ku­rier

Die Stras­bur­ger Feu­er­wehr erhält ein neues Fahr­zeug

Am 15. Januar 2018 war für unsere Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Stras­burg ein freu­di­ger Nach­mit­tag. Der Minis­ter für Inne­res und Europa des Lan­des Meck­len­burg- Vor­pom­mern Lorenz Caf­fier, der  Lan­des­brand­meis­ter von Meck­len­burg-Vor­pom­mern Han­nes Möl­ler und der Ord­nungs­amts­lei­ter des Land­krei­ses Vor­pom­mern- Greifs­wald Wer­ner Hack­barth kamen in das Gerä­te­haus um einen Zuwen­dungs­be­scheid für die Anschaf­fung eines neuen Feu­er­wehr­fahr­zeu­ges zu über­ge­ben. Die geplan­ten Gesamt­kos­ten in Höhe von ca. 336 T€ wer­den zu je einem Drit­tel durch das Land M-V, dem Land­kreis Vor­pom­mern- Greifs­wald und der Stadt­Stras­burg (Um.) getra­gen.

Die Stras­bur­ger Feu­er­wehr soll ein Tank­lösch­fahr­zeug mit 3000 Liter Was­ser­tank (kurz TLF 3000) erhal­ten. Dafür soll der TLF 16 vom Typ W 50 aus dem Jahre 1985 aus­ge­son­dert wer­den. Nun wird die Beschaf­fung des Fahr­zeu­ges in der Ver­wal­tung vor­be­rei­tet, damit im nächs­ten Jahr das neue Auto zur Ver­fü­gung steht. Innen­mi­nis­ter Caf­fier konnte sich ein Bild von der Feu­er­wehr Stras­burg bei sei­nem Besuch machen, kam mit den Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den ins Gespräch und hat gro­ßen Respekt für die ehren­amt­li­che Arbeit der Feu­er­wehr­leute und machte deut­lich, wie wich­tig eine gute Aus­rüs­tung für die Feu­er­wehr ist.

Er bedankte sich für die Ein­satz­be­reit­schaft der Feu­er­wehr und wünschte allen, dass sie immer gesund von ihren Ein­sät­zen zurück­keh­ren.

Anke Hein­richs

Erste Stadt­rä­tin

Bau- und Ord­nungs­amts­lei­te­rin