10.07.2017

Einladung zum Strasburger See- und Kinderfest am 15.07.2017

Ab 14.00 Uhr erwar­tet Sie ein bun­tes Pro­gramm am Stadt­see:

Um 15.00 Uhr begrüßt Bür­ger­meis­te­rin Frau Karina Dörk alle Besu­cher des Fes­tes

15.00 Uhr – Auf­tritt der Honey-Dan­cers und der Gruppe Zest for Life der Max-Schme­ling- Stif­tung             

15.30 Uhr – Moden­schau, prä­sen­tiert durch JUEL-DESIGN von Sylke Guef­froy

16.30 Uhr – stel­len sich die Power-Kids, Tän­zer der AWO, vor

Ab 20.00 Uhr star­tet die Große Strand­party!

Um ca. 22.00 Uhr kön­nen Sie sich auf ein schö­nes Feu­er­werk freuen.

Des Wei­te­ren wird der 1. Angel­ver­ein „1923“ Stras­burg e.V. Boote für einen Aus­flug auf dem Stadt­see zur Ver­fü­gung stel­len und Fisch räu­chern.

Con­nys Haus­wa­ren bie­ten Strand­ar­ti­kel und Spiel­wa­ren aller Art an und füh­ren Kin­der­spiele durch. Der Arbeits­lo­sen­ver­band unter Lei­tung von Frau Wieck stellt Bas­tel­ma­te­ria­lien zur Ver­fü­gung. Das Kin­der- und Jugend­haus der AWO lädt zum Tor­wand­schie­ßen und zum Bas­ket­ball­spiel ein.

Eine Attrak­tion für die Kin­der sind die trans­pa­ren­ten Rie­sen­was­ser­bälle zum Ein­stei­gen. Ein spa­ßi­ger Balan­ce­akt, der dem Lauf im Hams­ter­rad ähnelt. Tor­wand­schie­ßen, Sack­hüp­fen und Eier­lauf sind wei­tere Ange­bote zum Kräf­te­mes­sen und Bewe­gen.

Frau Stübe vom Imbiss am See erwar­tet alle Kin­der zum Kin­der­schmin­ken und bie­tet Waf­feln und Soft­eis zum klei­nen Preis an.

Außer­dem ste­hen ein Fisch­wa­gen, ein Grill­stand und Getränke aller Art bereit!

Die Firma Taxi-Schulz ermög­licht Stras­bur­ger Bür­gern einen Shut­tle-Ver­kehr für einen Euro zum Stadt­see und zurück:

Ab 15.00 Uhr fährt zu jeder vol­len Stunde ein Klein­bus vom 1.,2. und 3. Sied­lungs­weg in Rich­tung Stadt­see ab.
Wer mit­fah­ren möchte, hält sich jeweils an den Abzwei­gun­gen zum 1.,2. oder 3. Sied­lungs­weg bereit.
Danach fährt der Bus auch die Bus­hal­te­stelle in der Tho­mas-Münt­zer-Straße an.
Wer vom Stadt­see wie­der zurück möchte, muss sich ab 16.10 (dann jeweils eine Stunde spä­ter) auf dem Park­platz vor dem Imbiss Stübe ein­fin­den.

Kers­tin Ger­hardt